Die Herzog Bernhard – Schule Römhild

blickt auf eine hundertjährige Geschichte zurück.

Sie wurde in den Kriegsjahren 1914 – 1916 auf Betreiben von Herrn Bürgermeister Griebel in Römhild erbaut. Herzog Bernhard III. von Sachsen – Meiningen übernahm das Protektorat über die Schule. Daher erhielt die Schule ihren Namen.

Das Sandsteingebäude stellt ein beeindruckendes Jugendstilbauwerk dar, das unter Denkmalschutz steht.

Die mit viel Liebe und Sinn fürs Detail restaurierten Flure beeindrucken jeden Besucher. Ein besonderes Schmuckstück stellt die Aula dar, die viele ehemalige Schüler noch als Turnhalle kennen.

Die folgenden Seiten laden ein, einen genaueren Blick in die Geschichte unserer Schule zu werfen.