04.09.2018 

Projekt „Teambuilding“ der Klassenstufe 5 im Waldklettergarten Banz

Am Dienstag, den 04.09.18, fuhren die Klassen 5a und 5b mit Frau Schmidt, Frau Prager, Herrn Hofmann sowie Herrn Thoms in den Kletterwald nach Banz. Um ca. 7:30 Uhr kam unser Bus von Domhardt Reisen aus Waldau und fuhr uns nach Banz.

Dort sind wir um 9 Uhr angekommen. Empfangen wurden wir von Willi und Martin, zwei Mitarbeitern des Kletterwaldes. Sie erklärten uns den Ablauf des Tages. Dazu zählten eine Sicherheitseinweisung und die Teamarbeit. Danach durften wir in den Kletterwald.

Es gab verschiedene Schwierigkeitsstufen, die in Farben unterteilt waren. Die Stufen waren blau, gelb, rot, grün und braun. Die braune Stufe durfte keiner von uns machen, da diese erst ab einer Körpergröße von 1,60m erlaubt ist. Die meisten Schüler haben sich für den gelben Parcours entschieden. Wir alle hatten sehr viel Spaß und haben gut im Team gearbeitet. Nach dem Klettern konnten wir uns noch Pommes oder Eis kaufen.

Gegen 14 Uhr kam unser Bus und fuhr uns zurück zur Schule, welche wir ca. 15:15 Uhr erreichten.

Chiara Brückner (5b)

 

03.09. – 07.09.2018

Studienfahrt Berlin – 10 ab

Unser Schulleben neigt sich dem Ende zu, und die derzeitigen zehnten Klassen werden sich auflösen. Wir, die Klassen 10a und b haben also am Anfang des Schuljahres unsere gemeinsame Abschlussfahrt in Berlin verbracht.Los ging es am Montagmorgen. Die beiden Klassen trafen sich gegen 09:00 Uhr in Grimmenthal.

  

Gegen 13:00 Uhr sind wir dann nach einer lustigen aber auch anstrengenden Fahrt in unserer Unterkunft am Wandlitzsee angekommen und haben in Ruhe ausgepackt. Den restlichen Tag durften wir selbst gestalten. Ob wir unseren eigenen Badestrand genutzt haben, oder ob wir die Umgebung erkundigt haben lag in unserer Hand. Nach unserem ersten gemeinsamen Abendessen ist dann langsam Ruhe eingekehrt.

  

Dienstag stand viel auf dem Programm. Unser erstes Ziel war das  Museum Little Big City. In dem Museum ist die Geschichte Berlins in klein aufgebaut. Darauf folgte die  Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen.

  

Der wahrscheinlich lustigste und aufregendste  Programmpunkt war am Nachmittag das Dungeon.

Im Anschluss konnte jeder in kleinen Gruppen die Stadt erkunden oder auf den Fernsehturm mit unseren Lehrern.

Nach einer späten Ankunft in unserer Unterkunft haben sich alle recht schnell in die Zimmer verzogen um für den Mittwoch fit zu sein.

  

Nach dem täglich gemeinsamen Frühstück ging es am Mittwoch in den Filmpark Babelsberg. Dort hatten wir eine kurze Führung und dann jeder Freizeit im Park. Zum Ende hin haben wir uns alle zusammen eine Stuntshow angeguckt.

Nach unserem Besuch dort ging es auch wieder zurück zur Unterkunft. Wir bereiteten einen Grillabend vor und ließen den Abend gemeinsam ausklingen.

  

Am Donnerstag ging es dann im Spionagemuseum los. Dort hatten wir ein ganz schön kompliziertes Rätsel zu lösen. Nach dem Museum hatten wir 4 Stunden Freizeit in Berlin. Nach den 4 Stunden waren alle ziemlich ausgepowert. Unser letztes Ziel war der Bundesrat. Dort haben wir eine in zweier Teams ein Bundesland vertreten, und den Alltag im Bundesrat nach gespielt. Das war ein wirklich sehr amüsantes Rollenspiel.  Zurück in der Unterkunft haben wir uns zum Abschlussabend nochmal alle zusammen gesetzt.

  

Freitag ging es dann mit dem Koffer packen los. Zur Abfahrt waren zum Glück alle fertig und jedes Zimmer war sauber zur Abgabe.  Wir haben unsere Koffer dann am Berliner Bahnhof eingeschlossen und die restliche Zeit zusammen verbracht. Gegen 18:30 Uhr sind wir dann in Grimmenthal angekommen und wurden von unseren Eltern abgeholt.

Wir bedanken uns bei unseren Klassenleitern Frau Erkenbrecher und Herrn Storch, aber auch bei unseren Begleitern Herr Schellenberger und Frau Heusinger.

Jolien Greven, 10b

 

Klassenfahrt München – 7ab

Unsere erste gemeinsame Klassenfahrt.

Das Busunternehmen „Rhönsegler“ brachte uns sicher nach München, begleitete uns dort und natürlich auch wieder nach Hause.

Unser Programm:

Montag

1. Stopp Flughafen München

Ankunft und Kennenlernen unserer Unterkunft „Don BOSCO“

Abendspaziergang

Dienstag

Reise nach München

Bavaria Film Studios

BMW – Welt erkunden

Mittwoch

Allianz Arena

Olympiapark

Donnerstag

Deutsches Museum

Viktualienmarkt

Marienplatz

Freitag Heimfahrt

  

  

Sportliche Aktivitäten gab es täglich wie z.B. schwimmen, Fußball, Basketball !

Das Essen war super.

Eine interessante Woche war viel zu schnell vorbei.

Lia Seifert, 7a

07.09.2018

Apfelpressen – 8ab

Quelle: Freies Wort Hildburghausen, 08.09.2018

09.09.2018

Tag des Offenen Denkmals

Unsere Schule hat auch in diesem Jahr am Tag des Offenen Denkmals teilgenommen. Führungen durch das denkmalgeschützte Gebäudeensemble und die Öffnung des Schulmuseums lockten wiederum zahlreiche Besucher in die Schule. Für die Verpflegung der Besucher zeichneten der Förderverein der Schule und der Örtliche Personalrat verantwortlich.

Ebenso war im Museum die Sonderausstellung „Voll der Osten“ (Link mit weiterführenden Informationen) zu sehen, welche von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der OSTKREUZ Agentur der Fotografen herausgegeben wurde. An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal herzlich beim Geschäftsführer der Marmor- Center GmbH Römhild, Herrn Steffen Würstl, und seinen Mitarbeiter bedanken, die uns durch den Transport der Ausstellung aus dem Schulamt Suhl kurzfristig unterstützt haben.