14.01. – 18.01.2019

Skilanglauflager Klasse 6b

Die Klasse 6b war vom 14. -18.1. 2019  im Skilager in Schirnrod. Unser Langlauflager stand unter dem Motto „Ski und Rodel gut!“ Wir hatten Schnee ohne Ende, sodass wir sogar nach dem Langlaufen in Schirnrod  abends  Schlitten fahren konnten. Da der Hang steil war, rasten wir mit Schlitten und Poporutschern den Berg hinunter.

Nachdem wir die Techniken des Langlaufens beherrschten, konnten wir am letzten Tag nach einem anstrengenden 15-minütigen Lauf auf Zeit noch eine 10 km lange Loipe bei Friedrichshöhe problemlos bewältigen. 

   

In unserem Schullandheim fehlte es uns an nichts, die Verpflegung war dank unserer beiden Köchinnen erstklassig. Ina, die Leiterin des Schullandheimes, und Betreuer unterstützten uns beim Langlaufen. Auch um jedes andere unserer Anliegen wurde sich gekümmert. So war unser Langlauflager eine rundum gelungene Veranstaltung. Sogar eine Nachtwanderung nach Stelzen bei Mondschein haben alle heil überstanden, obwohl ein Keiler sein Unwesen trieb.

 

28.01.2019

Mini – STEP – Tage Firma Preh – Klassen 6ab

Die 6. Klassen hatten die Möglichkeit, den Mini-STEP-Tag bei der Firma Preh GmbH in Bad Neustadt zu absolvieren. Am 30.1.2019 besuchte die 6b die Firma. Preh  ist der Automobilzulieferer für Automotive Bediensysteme, Schalter, Elektromobilität. Wir wurden freundlich empfangen und  wurden in kleinen Gruppen durch den Betrieb geführt. Gestaunt haben wir über eine riesige Maschine, Chamäleon genannt, die an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr arbeitet. Bei einer Störung bekommt der Mitarbeiter eine Information auf sein Handy und begibt sich dann in den Betrieb. Preh arbeitet mit führenden Autoherstellern, wie BMW, Opel, VW, Mercedes-Benz, zusammen und fertigt zentrale Bedieneinheiten, Steuergeräte für Batteriesysteme. Großen Wert legt Preh auf ein gutes Betriebsklima. Hier sind alle freundlich und jeder grüßt jeden.

  

Zukünftige Elektroniker für Information- und Systemtechnik haben mit uns in der Ausbildungswerkstatt ein System gelötet, das am Ende auch funktioniert hat. Alle Fragen von uns wurden beantwortet. Bei Preh durften wir an einer vorbildlichen Veranstaltung teilnehmen. Unser Marco vom Busunternehmen Rolf Fuchs hat uns sicher und komfortabel hin und zurück transportiert.