01.03.-15.03.21 Hinweise zur Beschulung und zum Schulalltag

Allgemeine Hinweise für den Distanz- und den Präsenzunterricht

  • Erkrankte Kinder sind von den Eltern bis 07.30 Uhr im Sekretariat abzumelden. Das gilt auch für den Distanzunterricht.
  • Die Schul- und Teilnahmepflicht gilt auch während des Distanzunterrichts. Alle Schüler*innen erledigen ihre Aufgaben zu Hause entsprechend des Stundenplans über die Thüringer Schulcloud.
  • Die Aufgaben in der Schulcloud sind so gestellt, dass sie von jedem Schüler selbständig bearbeitet werden können. Sollten Fragen auftreten, sind die Eltern bzw. Schüler*innen verpflichtet, sofort den Kontakt zum Lehrer zu suchen.
  • Jeder Lehrer steht im Rahmen des Stundenplans oder nach Vereinbarung telefonisch, per Videokonferenz, per Mail oder über die Schulcloud für Fragen der Schüler zur Verfügung.
  • Die Teilnahme an Videokonferenzen mit Kamera und Mikrofon ist für alle Schüler*innen verpflichtend.
  • Die Eltern bitten wir, durch eine entsprechende technische Ausstattung, den Distanzunterricht über die Thüringer Schulcloud zu unterstützen (Internetzugang, Laptop, Drucker, Kamera, Mikrofon).
  • Alle Schwierigkeiten im Distanzlernen durch die häuslichen technischen Gegebenheiten sind dem Klassenleiter durch die Eltern formlos schriftlich anzuzeigen.
  • Technische Schwierigkeiten bei der Bearbeitung abzugebender Aufgaben meldet der Schüler sofort dem Fachlehrer über die Cloud —> Aufgabe —> Abgabe, per Mail oder Telefon.
  • Für dringende Termine während der Unterrichtszeit, auch im Distanzunterricht, muss ein Freistellungsantrag über den Klassenleiter gestellt werden.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Präsenzunterricht ist für alle Schüler*innen ab Klassenstufe 7 sowie Lehrer*innen verpflichtend.

01.03. bis 15.03.2021
Phase „rot“

  • Es findet für die Klassenstufen 5 und 6 eine tägliche Notbetreuung bis zur 6. Stunde statt. Die Teilnahme erfolgt auf Antrag der Eltern und Genehmigung durch den Schulleiter.
  • Schüler mit besonderem Unterstützungsbedarf der Klassenstufen 5 bis 8 werden nach einem gesonderten Plan in der Schule betreut und unterstützt. Über die Teilnahme entscheidet die Klassenkonferenz. Die Teilnahme ist verpflichtend.
  • Für die Abschlussklassen 9b und 10 findet Präsenzunterricht nach einem gesonderten Plan statt, insbesondere zur Vorbereitung auf die Prüfungen.
    Für den Abschluss notwendige Leistungsüberprüfungen finden in der Schule statt.
  • Alle anderen Schüler*innen befinden sich im Distanzunterricht und lösen die über die Thüringer Schulcloud gestellten Aufgaben.

ab 16.03.2021
Phase „gelb“ ???

  • Die Klassen 5a, 5b und 9b können auf Grund der geringen Schülerzahl die Schule komplett besuchen.
  • Alle anderen Klassen werden im Wechselunterricht Gruppe 1/ Gruppe 2 beschult. Gruppe 1 beginnt mit dem Präsenzunterricht.  Die Klassenleiter teilen den Eltern die Gruppeneinteilung mit.
  • Der Unterricht findet von der 1. bis zur 6. Stunde nach dem aktuellen Stundenplan statt.
  • Hinweis: Für die Schüler*innen im Distanzunterricht sind Kontakte zum Fachlehrer nur nach dem Unterricht möglich, da diese entsprechend des Stundenplans im Präsenzunterricht sind.
  • Inzidenzwert unter 100 –> Präsenzunterricht/ Wechselunterricht für die Klassenstufen 5-10,
  • Inzidenzwert unter 200 –> Präsenzunterricht/ Wechselunterricht nur für die Klassenstufen 5 und 6.