Welttag des Buches – 30.04.2019

Welttag des Buches – Klassen 5ab

Anlässlich des Welttags des Buches waren die 5.Klassen unserer Regelschule am 30.4. in der Stadt- und Kreisbibliothek „Joseph Meyer“ und in der Buchhandlung am Markt in Hildburghausen.

    

  

Luis-Finn

Schülermeinungen:

-Ein paar aus unserer Gruppe fanden Radios und Kopfhörer, mit denen sie dann CDs gehört und getestet haben. Andere haben Bücher gesucht und haben sich hingesetzt und gelesen. Doch die Zeit verging sehr schnell. Loreen

-Die Buchhändlerin Frau Messerschmidt hat uns aus dem Kinderbuch „Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“ vorgelesen. Hier reisen eine Mutter und ihr Sohn zurück in die DDR.   Nena

Wir haben ungewöhnliche Dinge erfahren, z.B. ist das Wort Stasi gefallen. In der DDR haben sich die Leute an einer Schlange angestellt und sie wussten nicht, was eigentlich verkauft wird.

-Nach dem Vorlesen haben wir ein Rätsel über das Kinderbuch gelöst. Das Los fiel auf Hendrik und er hat das Buch gewonnen. Lilly

-In der Bibliothek begeisterte sich ein Junge von uns für rosarote Prinzessinnen. Die Mitarbeiterin erklärte uns, wie wir die Bücher am Computer selbst finden.  Milane-Sophie

-Die Mitarbeiterin der Kreisbibliothek hat ihren Job gut gemeistert. Sie ist immer ruhig und gelassen gewesen. Sie hat echt nichts aus der Fassung gebracht.  Ninette

-Mir hat echt gut gefallen, dass wir noch in die Stadt gehen durften. Jonut

-Frau Messerschmidt schenkte jedem Kind das Buch „Der geheime Kontinent“. Lia

-Ich habe einer alten Frau von der Caritas 2 Euro gespendet. Anxhelo